Vorwerk

ein zu einem Hauptgut gehörendes, relativ selbstständiges Filialgut, das entweder in einem Dorf, wie mehrfach die Amtsvorwerke, oder außerhalb der geschlossenen Siedlung lag. Letztere entstanden häufig im Zusammenhang mit den bürgerlichen Agrarreformen und dienten der rationellen Bewirtschaftung entfernt gelegener Ländereien.
Quelle:
Die Dörfer in Berlin
Hans-Joachim Rach