vor 354 Jahren am 15.07.1664

Neue Glocke für die Kirche



Im Auftrage der Gerichtsherrn und Kirchenpatrone in Weißensee, Johann Adam Preunel, Peter Weltke und Joachim Tonnenbinder gießt Veit Siebenbaum in Cölln eine Glocke in eine neue Glockenform für die Kirche des Dorfes um. Die Daten des Umgusses lettert er in einem zweizeiligen Text auf die Glocke ein. Diese Glocke läutet bis zum Zweiten Weltkrieg (1939 - 1945) im Turm der Pfarrkirche zu Weißensee. Sie fällt 1942 Metallsamlungen zum Opfer.

Neue Glocke für die Kirche