vor 133 Jahren am 14.07.1885

Einweihung des Gemeindefriedhofs Roelckestraße



An der Roelckestraße 48-51 - / Schönstraße 71/77 wird ein Friedhof der Gemeinde Weißensee eingeweiht. Die erste Bestattung begleitet Pfarrer Hans Jürgen Harder. Beigesetzt wird der verstorbene Bauunternehmer und Restaurateur Settekorn. 1912 entsteht am Eingang Roelckestraße ein Friedhofsportal nach dem Entwurf des Weißenseer Gemeindebaurates Carl James Bühring. 1925 erhält der Eingang Schönstraße ein Portal nach einem Entwurf des Bauamtes der Bezirksverwaltung Weißensee. 1928 entsteht eine Kapelle auf dem Friedhof.

Einweihung des Gemeindefriedhofs Roelckestraße