vor 116 Jahren am 26.10.1902

Weihe der Bethanienkirche



Die Bethanienkirche am Mirbachplatz wird mit einem großen Festprogramm eingeweiht. Daran nehmen Kaiser Wilhelm I. (Regierungszeit 1888 bis 1918) und die Kaiserin Auguste Viktoria teil. Mit dem Bau vollenden sich jahrzehntelange Bemühungen um diese zweite Kirche in der Parochie Weißensee, deren Notwendigkeit bereits 1892 vom Evangelischen Kirchenbauverein anerkannt wurde. Seitdem unternehmen Gemeindevorsteher Heinrich Fe1dtmann, die Körperschaften der Parochie Weißensee, Vereine, Bürger und Behörden viele Anstrengungen, um Mittel zu beschaffen. Das Kaiserpaar stiftet allein 73.000 Mark. Am 30. September 1900 wird der Grundstein in die Erde am Cuxhavener Platz gelegt. Der Platz wird 1902 nach dem Oberhofmeister der Kaiserin, Ernst Freiherr von Mirbach, einem der Förderer des Baues benannt. Die neue Kirche hat 1.000 Sitzplätze,eine Orgel und drei Glocken, wovon eine den Namen Auguste Viktoria erhält. Die Bethanienkirche brennt im Februar 1945 durch Bombentreffer aus.

Weihe der Bethanienkirche